Giglistock

  • Post author:
  • Post category:Skitour
Giglistock
Tutta la famiglia auf dem Giglistock, BE

Die ganze Familie hat Ferien und man soll zu Hause bleiben? Wir diskutierten unsere Lage sowie die Gesundheitssituation in der Innerschweiz. Eine Tatsache nach vierwöchigem Lockdown war, dass unsere Region vom Corona-Virus kaum betroffen war, Spitäler auf Patienten warteten und wir selber uns bester Gesundheit erfreuten. Nach einem langen Gespräch mit Edith, welche im Kantonsspital Luzern an vorderster Einsatzfront war und mit Armin gerade noch klettern ging, befanden wir, dass ein Familienausflug in den Schnee trotz anderslautendem Wunsch der Obrigkeit geplant werden durfte. Nachdem sich sogar herausgestellt hatte, dass die Steinalp Lodge am Sustenpass Gäste übernachten liess und bewirtete, fanden wir die Idee nicht mehr so abwegig, ins Berner Oberland zu fahren. Statt eines sehr frühen Tourenstarts von zu Hause aus entschieden wir uns für die Anfahrt am Vorabend. Immerhin wurde uns ja ein Nachtessen in Aussicht gestellt. 

Unsere Neulenkerin Alicia fährt so gerne Auto, dass für Felice und mich diese Aufgabe entfiel. Schön sind wir nun drei Pilotinnen und Piloten in der Familie. Alicia chauffierte uns also über relativ verkehrsarme Strassen in den Steingletscher. Dort trafen wir ungefähr zur Nachtessenszeit ein. Unglücklicherweise hatte der Koch Spaghetti Bolognese vorbereitet. Unerfreulich deshalb, weil dasselbe Menü zu Hause schon auf dem Mittagstisch gestanden hatte. Zum Glück gibt es grössere Unglücke auf dieser Welt. Wir waren fast die einzigen Gäste in der Steinalp Lodge. Offenbar nahmen die Leute nicht zur Kenntnis, dass Hotels trotz Lockdown geöffnet sein konnten. Und bei grosszügiger Interpretation des Begriffes "Hotel" zählt wohl auch ein Massenschlag zu dieser Kategorie. Immerhin waren wir alleine im 12er-Schlag. Dies liess uns das Social Distancing problemlos einhalten. Bevor wir aber die aufeinandergestapelten Matratzen aufsuchten, gab es einen langen Abendspaziergang auf der Sustenpassstrasse Richtung Passhöhe. Prächtige Sonnenuntergangsbilder und 10'000 Schritte waren die Ausbeute dieses Tuns. 

Am nächsten Morgen beschlossen wir, erst um 8 Uhr loszugehen. Das kam der lange ruhenden Jungmannschaft entgegen und ermöglichte einen gemütlichen Tagesstart. Das Bild mit der ganzen Familie auf Ski und Fellen erfüllte die Eltern mit Stolz. Die Corona-Krise hatte etwas geschafft, was die letzten Jahre nie möglich war und bei entsprechender Bitte stets mit Kopfschütteln quittiert wurde. Ein Beweis mehr, dass unser Familienleben von der Krise sogar profitiert. Beim Giglistock handelt es sich zwar um eine einfache Skitour. Aber wenn man das zum ersten Mal seit dem Buochserhorn anno 2015 wieder einmal macht, muss man trotzdem beissen. Das stellte Alicia bei fortschreitender Tourdauer leicht konsterniert fest. Vor allem die Tageshitze setzte uns gegen Mittag zu. Weil die steile Passage vom Steilimigletscher Richtung Gipfel Jahr für Jahr wegen des Gletscherrückgangs delikater wird, mussten wir diese Passage sogar zu Fuss hinter uns bringen. 

Nach vier Stunden (statt der veranschlagten und geplanten drei) grüssten wir vom Gipfel. Ein Brienzer mit wunderschönem originalen Dialekt unterhielt uns mit seinen Sprüchen und hielt den historischen Familienevent per Kamera für uns fest. Wir genossen eine schöne Gipfelrast und erholten uns gut für die Abfahrt. Diese war besser als befürchtet. Statt der die heiklen steilen Stelle wählten wir die Hänge entlang des Schafbergs zum Abfahren. Diese erwiesen sich als optimal aufgesulzt, sodass wir viele schöne Schwünge geniessen konnten. Viel zu schnell war man bei guten Verhältnissen wieder am Ausgangspunkt zurück. Was aber den Vorteil hatte, dass der Durst gelöscht und der Nachmittag dem Spielen gewidment werden konnte. 

Id2846
Datum16.04.2020
TourGiglistock
Ziel erreichtJa
RouteSteingletscher Lodge - Umpol - Steilimigletscher - Giglistock. Abfahrt etwas nördlich davon dem Schafberg entlang.
GipfelGiglistock 2900m
BegleiterMusMus, Ugi, Felice
GebietZentralschweiz
TourentypSkitour
HM aufwärts1022
HM Abstieg1022
Distanz km13.78
VerhältnisseSchöne und typische Frühjahrsverhältnisse. Nachts gute Abstrahlung.
Hütten
Feat. Fototbi_2020-04-16.jpg
Tourenideen
Aufstiegszeit04:00:00
Abstiegszeit00:55:00
SchwierigkeitWS
Wetterschön - leicht bewölkt
MaterialSkitour normal

volle Distanz: 14741 m
Maximale Höhe: 2863 m
Gesamtanstieg: 1149 m
Gesamtabstieg: -1146 m
Gesamtzeit: 05:40:17
Download

(Visited 43 times, 1 visits today)
Nächster BeitragRead more articles