Wildspitz Gnipen

Wildspitz Gnipen
Auf dem Gnipen - Rossberg SZ/ZG

Eigentlich hätte sich des Wetters und des guten Pulverschnees im Gotthardgebiet wegen auch heute Sonntag eine Skitour angeboten. Zwei Dinge hielten Felicitas und mich davon ab: erstens meine müden Knochen vom gestrigen Lochberg und zweitens Felices relative Unlust, weit Auto zu fahren und sich in den Skirummel zu begeben. Deshalb fassten wir zwar Sonne, aber keine Skitour ins Auge. 

Vorschlag Nummer eins war der Morgartenberg, weil die Webcam von Rothenthurm nebelfrei anzeigte und dies nahe genug lag. Wir setzten uns Richtung Sattel in Bewegung und meldeten dies per Whatsapp auch an Dani und Daniela. Während der Autofahrt ergab sich aber eine Telefongespräch zwischen unseren Beifahrerinnen, sodass wir rausfanden, dass die Petermanns Richtung Wildspitz unterwegs waren (allerdings über Rufiberg). Da wir schon fast im Steinerberg oben waren, beschloss man, sich oben auf dem Wildspitz zu treffen und den Berg von verschiedenen Seiten anzupacken. 

Genau an der Nebelgrenze auf 1000 Meter parkierten wir unser Auto und begannen den wohlbekannten Aufstieg. Schnee lag nur noch sporadisch, sodass die Wanderschuhe die richtige Wahl waren. Nach gut einer Stunde waren wir schon (als erste) oben angelangt und versuchten ein Kaffee in der Beiz zu kriegen. Weil aber viele Leute dieselbe Idee hatten, verzichteten wir darauf und setzten draussen auf den gefrorenen Boden. Picknick und warmen Tee hatten wir schliesslich dabei. Ein Schwatz mit Peter Hegglin, dem Zuger Ständerat und ehemaligem Chefchef, verkürzte die Wartezeit auf Dani und Daniela. Diese trafen bald ein und gemeinsam genossen wir Nebelmeer, Panorama und Biskuits. 

Den Weg zum Gnipen setzten wir zusammen fort, wobei wir wegen des Sturmes Burglind, welcher viele Bäume umgeworfen hatten, einen ziemlichen Umweg in Kauf nehmen mussten. Felice sah den Bergsturz zum ersten Mal von hier oben und war beeindruckt über diese Naturkatastrophe von anno 1806. 

Den Weg zurück zu den Autos nahmen wir darauf getrennt in Angriff, nicht ohne bei der Alp Althütte einen langen Zeitungslesestopp eingelegt zu haben. 

Id2722
Datum14.01.2018
TourWildspitz Gnipen
Ziel erreichtJa
RouteWildspitzstrasse bei Pt. 1019 - Obhegkapelle - Geren - Waldhütte - Wildspitz - Gnipen - Althütte - Obhegkapelle - Pt. 1019
GipfelGnipen 1566m; Wildspitz 1580m
BegleiterDani, Daniela, Felice
GebietZentralschweiz
TourentypWanderung
HM aufwärts698
HM Abstieg698
Distanz km10.63
VerhältnisseFast kein Schnee mehr, gut zu gehen, nur wenige nasse Stellen
Hütten
Feat. Fototbi_2018-01-14.JPG
Tourenideen
Aufstiegszeit01:20:00
Abstiegszeit01:30:00
SchwierigkeitWS
Wetterschön - wolkenlos
MaterialWanderung leicht

volle Distanz: 9177 m
Maximale Höhe: 1594 m
Gesamtanstieg: 732 m
Gesamtabstieg: -733 m
Gesamtzeit: 05:17:44
Download

(Visited 118 times, 1 visits today)
Menü schließen