Via Alta Vallemaggia: Alpe di Spluga – Rifugio Alpe Masnée
See am Passo Dei Due Laghi TI

Via Alta Vallemaggia: Alpe di Spluga – Rifugio Alpe Masnée

Nach einer etwas durchschnarchten und unruhigen Nacht rumorte es schon vor sieben Uhr in Küche und WC. Weil unsere Schlafstatt oberhalb der einzigen Notdurftverrichtstatt lag, war es bald einmal auch für uns fertig mit liegen. Müsli und Kaffee warteten. Als die Sonne eben hinter dem Grat hervorkroch und die ersten Strahlen die Steindächer streichelten, waren wir startklar. Auf uns wartete eine noch etwas längere Etappe als die gestrige. Dafür war diese aber im Nachhinien gesehen die schönste. Die Lichtverhältnisse in unserer Marschrichtung von Nord nach Süd waren ideal, konnte man doch die steilen Anstiege im Schatten und die flacheren Stücke an der Sonne zurücklegen. Schon bald erreichten wir den ersten See, welcher absolut malerisch in dieser tollen Bergwelt eingebettet ist und mit den Herbstfarben zusammen das Fotomotiv des Tages hergab. Der erste Übergang heisst "Passo dei Due Laghi", was logischerweise heisst, dass auch hinter der Passhöhe ein schöner See liegt. Dieser glitzerte in der Sonne wie ein Edelstein und liess Felice vor Begeisterung fast ausflippen. Hinter dem Pass müssen leider etliche Höhenmeter vernichtet werden, bevor der längse Anstieg des Tages bis unterhalb des Poncione Piancascia führt. Ich beschloss, diesem Poncione einen Besuch abzustatten, was ich wegen der tollen Tiefblicke ins Verzascatal und Fernblicke in die Wallisser Alpen keineswegs bereute.  Zwei riesige Quarze funkelten in der Sonne und ein paar Ziegen schauten verdutzt den komischen Vogel mit Rucksack an. 

Nachdem ich Felice auf dem Originalweg wieder getroffen hatte, ging's über Flanken, Grate, Pörter und Steinblöcke weiter. Wir genossen jeden Meter, waren aber dennoch froh, dass nach siebeneinhalb Stunden das Rifugio Masnée in Sicht kam und der Durst gestillt werden konnte. Wir waren die Gäste No. 4 und 5 auf der Hütte, aber bis am Abend sollte sie sich noch fast bis auf die Maximalkapazität von 16 Plätzen füllen. Schon am Vorabend hatten wir beschlossen, uns für das Risottokochen mit Claudia und Rodolfo zusammenzutun. Das war zwar praktisch, der unterschiedlichen Reisssorten wegen aber kein kulinarischer Höhenflug. Mit einem Boccalino Rotwein war es aber trotzdem geniessbar,  sodass dem Genuss des Sonnenuntergangs vom Hüttenhügel keine Verdauungsprobleme entgegenstanden. Insbesondere war auch keine nächtliche Rettungsaktion mehr von Nöten, sodass die müden Wanderbeine schon bald unter den herrlich warmen Duvetdecken versorgt werden konnten.

Id2762
Datum04.10.2018
TourVia Alta Vallemaggia: Alpe di Spluga - Rifugio Alpe Masnée
Ziel erreichtJa
RouteCapanna Alpe Spluga - Passo dei Due Laghi - Alpe Cuasca - Poncione Piancascia - Scimarmota - Rifugio Alpe Masnée
GipfelPoncione Piancascia 2360m
BegleiterFelice
GebietTicino und Misox
TourentypWanderung
HM aufwärts1340
HM Abstieg1122
Distanz km13.76
VerhältnisseTadellose trockene Herbstwanderbedingungen
HüttenCapanna Alpe Spluga 1838m; Rifugio Alpe Masnée 2063m
Feat. Fototbi_2018-10-04.jpg
Tourenideen
Aufstiegszeit07:30:00
Abstiegszeit00:00:00
SchwierigkeitT4
Wetterschön - wolkenlos
MaterialWanderung leicht

volle Distanz: 11802 m
Maximale Höhe: 2349 m
Gesamtanstieg: 1397 m
Gesamtabstieg: -1179 m
Gesamtzeit: 07:34:53
Download

(Visited 95 times, 1 visits today)
Menü schließen