Taminaschlucht Bad Ragaz & Fläscherberg

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Wanderung
Taminaschlucht Bad Ragaz & Fläscherberg

Das Meteo war für unsere Pläne an diesem Wochenende gerade richtig: schon seit geraumer Zeit hatten wir den Ausflug nach Bad Ragaz geplant. Es war die Einlösung eines Versprechens an Alicia, nachdem die ersten 10 Kilos wegdiätet waren. Ein Etappensieg auf der Reise in die Malediven sozusagen. Der Wetterbericht war dergestalt, dass der Samstag seelenruhig im Bad und auf dem Massagetisch des Taminabades verbracht werden konnte. Um die 10 kg beim 16 Gault-Milleau-Punkte-Mahl im Restaurant Rössli nicht gleich wieder aufzuladen, gab es am Samstagabend vor dem Rinderfilet noch einen Marsch durch die Taminaschlucht bis zum alten Bad Pfäfers (ca. 10km). 

Am Sonntagmorgen lachte dann eine frisch herausgeputzte Sonne vom Bündner und St. Galler Himmel. Ich schlug der Familie eine Wanderung vom Älpli auf den Vilan oberhalb von Malans vor. Diese Wanderung lässt sich zu einer gemütlichen machen, wenn man die Älplibahn benutzt. Wir fuhren also nach Malans und wollten hochfahren. Aber wir hatten die Rechnung ohne Corona und ohne viele ausflugswillige Touris gemacht. Für heute gab es schlicht keine Fahrten mehr auf den Berg. 

Nun mussten wir umdisponieren. Da die höheren Gipfel (Pizol, Ringelspitz) noch in Wolken verhüllt waren, kam zum Beispiel der Gonzen in Frage. Wir wendeten also unseren Ushba und fuhren Richtung Sargans. Es spielte sich jetzt eine On-Sight Gipfelsuche ab. Schon in Fläsch wurden wir fündig: Der Fläscherberg sah für eine relativ gemütliche und kurze Wanderung gerade richtig aus. Wir parkierten also mitten in den Weinbergen der Bündner Herrschaft, konsultierten Wanderwege und Geocaches der Gegend und beschlossen, erstmal den Schnielskopf anzupeilen. Dort oben lag der erste Cache versteckt. Das letzte Stück führte sehr steil auf einem nicht markierten Pfadlein auf den höchsten Punkt. Die Sicht ins Rheintal hinunter war prächtig und das Cache-Versteck schnell gefunden.  

Es ging wieder runter zu den alten Militäranlagen aus dem 2. Weltkrieg und dann weiter zum Regitzer Spitz. Bei einem Multi-Cache mussten wir mangels Geduld klein beigeben, aber eine Kletterpartie auf eine Arve sowie der Regitzer Spitz Cache trugen uns zwei weitere «finds» im persönlichen Logbuch ein. Auch vom Regitzer Spitz ist die Aussicht wunderbar. Viele Biker der Gegend schienen das auch zu wissen und pushten ihre Göppel bis hier hinauf (zum Teil allerdings motorunterstützt). 

Nachdem auf dem Abstieg auch noch meine liegengelassene Sonnenbrille rekuperiert werden konnte, durften wir auf genau das richtige Sonntagsprogramm zurückblicken: eine gemütliche, relativ kurze Wanderung. Aber garniert mit vier Cache-Finds, tollen Aussichtsspots und zwei neuen Gipfeln in der reichen Sammlung. 

Id2865
Datum12.07.2020
TourTaminaschlucht Bad Ragaz & Fläscherberg
Ziel erreichtJa
RouteBad Ragaz Taminaschlucht bis zum alten Bad Pfäfers. Am nächsten Tag von Fläsch - Türlis - Vorder Ochsenberg - Schnielskopf - Regitzer Spitz. Gleicher Weg zurück ohne Schnielskopf.
GipfelRegitzer Spitz 1135m; Schnielskopf 997m
BegleiterMusMus, Ugi, Felice
GebietBündnerland
TourentypWanderung
HM aufwärts899
HM Abstieg899
Distanz km19.70
VerhältnisseTrocken und problemlos
Hütten
Feat. Fototbi_2020-07-12.jpg
Tourenideen
Aufstiegszeit03:30:00
Abstiegszeit02:30:00
SchwierigkeitT3
Wetterschön - leicht bewölkt
MaterialWanderung leicht

volle Distanz: 10595 m
Maximale Höhe: 1118 m
Gesamtanstieg: 791 m
Gesamtabstieg: -777 m
Gesamtzeit: 04:09:37
Download

(Visited 14 times, 1 visits today)