Sonnenberg – Hüenerhubel Bike

Sonnenberg – Hüenerhubel Bike
Oberhalb Ränggloch - Schürhof, Biketour Hüenerhubel.

Nach der schönen Skitour auf den Clariden am Freitag wollte ich den vierten schönen und heissen Tag des langen Auffahrtswochenendes mit einer Biketour abrunden. Weil alle meine Bergfreunde schon anderes geplant hatten, sollte es eine Soloaktion werden. Die Hüenerhubel-Tour stellte ich mit Hilfe der Swiss Singletrail Map zusammen und plante sie mit der Schweiz Mobil App. So konnte ich losfahren und mich unterwegs auf die schöne Innerschweiz konzentrieren, statt mich bei jeder Abzweigung zu fragen, ob es nun links oder rechts weiterginge. Ich vermied es aber, sklavisch meiner geplanten Route zu folgen und wich da und dort etwas von ihr ab, um schöne Alternativen auszuloten. 

Ich startete bereits um halb acht Uhr morgens, weil das Meteo über 30° Celsius veranschlagte und ich den Nachmittag lieber im kühlen Gartenbaumschatten als auf heissen Asphaltpisten verbringen wollte. Etwa die Hälfte des Weges war mir biketechnisch bekannt (nicht jedoch als zusammenhängendes Stück). Ich suchte immer wieder Neuland, so zum Beispiel in der Abfahrt vom Sonnenberg ins Renggloch hinunter und weiter Richtung Holderchäppeli hinauf. Weil ich schon zu Hause wusste, dass die Tour mit fast 65km und 2000 Höhenmetern happig war, nahm es mich wunder, ob ich am Schluss den nicht unbedingt nötigen Umweg über den Sonnenberg bereuen würde. Es sollte sich am Schluss zum Glück zeigen, dass nicht. 

Die mir unbekannten Abschnitte der Tour waren durchaus die attraktiven. So das bereits oben erwähnte Teilstück und dann natürlich besonders die Abfahrt vom Hüenerhubel runter. Diese war mir im obersten Stück noch etwas zu steil, aber die unteren beiden Drittel sind genussvoll und zum downhillen bestens geeignet. Auch der kleine Umweg nach Lifelen (Schwarzenberg) führte durch ein schönes Tobel. Ebenso gefallen hat mir der geniale Singletrail der kleinen Emme entlang, dem man von Malters bis nach Emmenbrücke Central folgen kann. Von dort bis nach Adligenswil nahm ich dann wieder bekannte Wege. Die Hitze war mittlerweile (es ging gegen 14 Uhr) fast schon brutal, sodass ich zu Hause im Garten von Alicia mit dem Gartenschlauch abgekühlt werden musste. Als Fazit darf konstatiert werden, dass dies eine zwar anstrengende, aber attraktive Tour von zu Hause aus ist und durchaus wiederholt werden kann. 

Id2688
Datum28.05.2017
TourSonnenberg - Hüenerhubel Bike
Ziel erreichtJa
RouteAdligenswil - Würzenbach - Luzern - Gütschwald - Sonnenberg - Ränggloch - Stole - Holderchäppeli - Chräigütsch - Eigenthal - Trockenmatt - Trockenmattegg - Hüenerhubel - Gummli - Grünenwald - Spechteb - Lifelen - Usserberg - Blatten - Kl. Emme - Emmenbrücke - Rathausen - Ebikon - Adligenswil
GipfelHüenerhubel 1577m
BegleiterChregu Solo
GebietZentralschweiz
TourentypBiketour
HM aufwärts2027
HM Abstieg2027
Distanz km62.24
VerhältnisseTrocken und heiss. Deshalb früher Start.
Hütten
Feat. Fototbi_2017-05-28_bd67joe2vdsg.jpg
TourenideenBike Ruswilerberg mit Singletrail Kl. Emme
Aufstiegszeit03:20:00
Abstiegszeit02:55:00
SchwierigkeitZS
Wetterschön - leicht bewölkt
MaterialBikematerial

volle Distanz: 61616 m
Maximale Höhe: 1532 m
Gesamtanstieg: 2199 m
Gesamtabstieg: -2189 m
Gesamtzeit: 06:14:48
Download

(Visited 138 times, 1 visits today)
Menü schließen