Salistock – Widderfeld Stock – Heuzingeli Abfahrt

Salistock – Widderfeld Stock – Heuzingeli Abfahrt
Beni in der Abfahrt vom Salistock zum Lutersee

Das war eine Tour oder viel mehr eine Abfahrt, welche schon lange auf meinem alpinen Wunschzettel stand: die Abfahrt über das Heuzingeli am Widderfeld Stock. Bei allen Besuchen des Salistocks, sei es mit der Familie und den noch skitourenmotivierten Kindern, oder sei es mit Dani vor zwei Jahren, als wir die Tour vom Melchtal unternommen hatten: Stets träumte ich von einer Befahrung dieses Couloirs. Allerdings braucht es für diese Seite des Widderfeld Stockes und besagte Abfahrt absolut sichere Lawinenbedingungen und gute Schneeverhältnisse. Und diese herrschten an diesem Freitag. Der grosse Schnee vor zwei Wochen hatte sich offenbar gut gesetzt und das SLF meldete eine geringe Gefahrenstufe. Umsetzen! lautete also die Devise. 

In Didi und Beni fand ich gleich zwei Freitagstourenbegleiter, wobei Beni sich ziemlich beeindruckt für das Vorhaben zeigte. Das Gute an der Tour ist aber die Tatsache, dass man sich sanft an die steilen Hänge annähern kann. Der Prolog bis zum Salistock ist eine leichte Einsteigertour und erlaubt die Beurteilung der Verhältnisse für die zweite Hälfte des Aufstiegs und die Abfahrt. Wir entdeckten Spuren sowohl im Aufstieg über Bocki-Rotisand. Auch hatten sich schon zwei Verwegene das Heuzingli runtergewagt. 

Die warme Sonne auf dem Salistock und der phantastisch schöne Aufstieg über Lutersee und Bockisattel auf den Widderfeld Stock trugen auch bei Beni zum Entschluss bei, Didi und mir durchs Heuzingeli zu folgen. Die Abfahrt hielt, was sie versprach. Traumverhältnisse im Couloir und in den Hängen ober- und unterhalb. Ich war begeistert. Bei diesen nahen Bergen lohnt es sich eben, auf optimale Bedingungen zu warten! 

Übrigens war auch das Wetter tadellos. Hätten wir Meteo Schweiz geglaubt, wäre die Gefahr einer Nebeltour hoch gewesen. Nur das Wolkenbild von SRF zeigte, was wir vorfanden: blauen Himmel, Windstille und Pulverschnee. Wir konnten sogar bis nach Grafenort runterfahren, wobei es mit dem guten Schnee im Rugisbalm vorbei gewesen war. 

Am gleichen Freitagabend besuchten Beni und ich mit einer fast unüberschaubaren Trauergemeinde die sehr berührende Abschiedsfeier von Fränzi Auf der Maur, welche anfang Jahr ihr Leben in einer Lawine verloren hatte. Dies führte uns wieder einmal dramatisch vor Augen, wie nahe alpine Begeisterung und Berggefahren beieinander liegen. Für immer wird diese schöne Tour deswegen mit der Erinnerung an Fränzi verbunden bleiben. 

Id2774
Datum25.01.2019
TourSalistock - Widderfeld Stock - Heuzingeli Abfahrt
Ziel erreichtJa
RouteEggen (Seilbahn Rugisbalm Bergstation) - Lochstafel - Salistock - Lutersee - Bockisattel - Bocki-Rotisand - Widderfeld Stock. Abfahrt über Heuzingeli und Rugisbalm bis nach Grafenort.
GipfelSalistock 1896m; Widderfeld Stock 2351m
BegleiterBeni, Didi
GebietZentralschweiz
TourentypSkitour
HM aufwärts1238
HM Abstieg2099
Distanz km18.78
VerhältnisseLawinengefahr gering, Schneeverhältnisse top. Für diese Tour die besten wünschbaren Verhältnisse
Hütten
Feat. Fototbi_2019-01-25.jpg
Tourenideen
Aufstiegszeit04:00:00
Abstiegszeit01:00:00
SchwierigkeitZS
Wetterschön - wolkenlos
MaterialSkitour normal

volle Distanz: 16910 m
Maximale Höhe: 2347 m
Gesamtanstieg: 1547 m
Gesamtabstieg: -2361 m
Gesamtzeit: 05:03:58
Download

(Visited 73 times, 1 visits today)
Menü schließen