Risetenstock

Risetenstock

Weil sich das schöne Wetter am Montag fortzusetzen schien, Felicitas ausnahmsweise am Montag keine Schule hatte und die Kinder das Alleinsein am Mittag bereitwillig in Kauf nahmen, versuchte ich wieder einmal mit der besten Ehefrau von allen eine Skitour zu unternehmen. Dem zuerst geplanten Brisen erteilten wir eine Absage: man hätte die Ski auf Niederrickenbach zu lange tragen müssen. Die Klewenalp lag in der Nähe und der Risetenstock erhielt schon lange keine Besuche mehr von uns. Nachdem auch Aurelio in die Schule beordert war, fuhren wir also los und kamen trotz spätem Start für eine Skitour dank den mechanischen Hilfen zu vernünftiger Zeit genügend hoch hinaus. Weil die Klewenalpbahnen am Montag Frauentag haben, löste Felicitas zum selben Preis wie mein Retourticket eine Tageskarte, was sie dann auch mit Zubringerfahrten ausnützte, während ich mich im Schlittschuhschritt übte. Oben am Chälenlift angelangt montierten wir die Felle. Die Hänge über uns glänzten glasig, das musste vom Regen in der vorletzten Nacht herrühren. Diese glasige Unterlage bereitete Felicitas im Aufstieg dann einige Sorgen und Ängste, weil der Hang steil und der Halt eher ungünstig waren. Ich versuchte die Schneedecke durchzutreten, was eine angenehmere Spur und weniger Rutschgefahr produzieren sollte. Mit diesem Support schafften wir es bis in die Lücke zwischen Glattgrat und Risetenstock, wobei wir das letzte Stück zu Fuss zurücklegten, was bedeutend stressfreier vonstatten ging. Oben machte man ausgiebige Gipfelrast und bewunderte Berge, Seen und Hügel nah und fern. Die Sicht war schlicht phantastisch: auch die Mittellandseen waren zum Greifen nah. Schön, wenn man von so einem Gipfel bis zum eigenen Haus sieht! Und das noch in völliger Privacy. Die Abfahrt liess sich dann bedeutend besser an als der Aufstieg: der Schnee war um 13 Uhr gerade richtig aufgefirnt, sodass das Schwingen ein Genuss war. Das Brisenhaus liessen wir links liegen und genehmigten stattdessen im Alpgadä ein Most mit Nussgipfel samt Sonnenbad.

Id385
Datum17.03.2014
TourRisetenstock
Ziel erreichtJa
RouteKlewenalp - Chälen - Schinbergjochli - Risetenstock - Brisenhaus - Sätteli - Obere Büelhütte - Klewenalp
GipfelRisetenstock 2290m
BegleiterFelice
GebietZentralschweiz
TourentypSkitour
HM aufwärts430
HM Abstieg930
Distanz km11.45
VerhältnisseDurch das warme Frühlingswetter starker Schneeschwund. Aufstieg glasig weil gefrorener Regen von vornächti. Gipfelgrat z.T. aper. Abfahrt schöner Firn.
HüttenBrisenhaus 1753m
Feat. Fototbi_2014-03-17.jpg
TourenideenSchwalmis mit Abfahrt nach Emmetten
Aufstiegszeit01:50:00
Abstiegszeit02:00:00
SchwierigkeitZS
Wetterschön - wolkenlos
MaterialSkitour normal

volle Distanz: 11757 m
Maximale Höhe: 2253 m
Gesamtanstieg: 976 m
Gesamtabstieg: -969 m
Gesamtzeit: 05:48:15
Download

(Visited 289 times, 1 visits today)
Menü schließen