Parque Nacional Cahuita Costa Rica

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Wanderung
Parque Nacional Cahuita Costa Rica

Nachdem wir einige Tage nur im Auto gesessen und höchstens kleine Spaziergänge in unseren Feriendestinationen New York und Costa Rica unternommen hatten, wurde die Lust auf einen grösseren Ausmarsch unwiderstehlich. Zwar hemmten ständig drohende Regenwolken an der Karibikküste und das tropische Klima sowie unsere Unkenntnis der Treckingmöglichkeiten die Tourenplanung. Aber dank den Dittrichs, die wir fernab von Adligenswil in Porto Viejo trafen, fand ich in Michi einen Wanderpartner, der auch nichts gegen einige Schritte in einem schönen Nationalpark einzuwenden hatte.

Beim "Puerto Vargas" Eingang des relativ kleinen Nationalparks "Cahuita" trafen sich die Familien Bucher-Dittrich und Marbach-Lang mit ihren gemieteten Geländefahrzeugen. Nachdem man am Vorabend schon gemeinsam getafelt und das Tagesprogramm vereinbart hatte, waren keine langen Absprachen mehr nötig. Wir liessen eines der Autos an diesem Eingang stehen, weil wir später am Tag dorthin wandern wollten. Vor dem Ausmarsch, der die Teenager erwartungsgemäss überhaupt nicht interessierte, war ein Tauchgang im Korallenriff des Parks angesetzt. Normalerweise wäre dies eine äusserst bunte und interessante Angelegenheit, weil aber seit mehreren Wochen tropische Zyklonen in der Gegend wüteten, welche massenweise Sand und Schlamm ins Meer transportiert hatten, gab es nur zwei relativ trübe Schnorchelgänge. Alle ausser Simona, welche von einer Qualle gestreift wurde, genossen die reiche Fischwelt von Cahuita trotzdem.

Unser Bootsführer brachte uns nach dem Schnorcheln an die Punta Cahuita zu einem kleinen Imbiss. Der Ort begeisterte alle ungemein: ein Karibikstrand wie aus dem Ferienprospekt, eine reiche Tier- und Pflanzenwelt, Bademöglichkeiten und Fotomotive in Form von Faultieren, Schlangen, Kapuzineräffchen und allerlei Insekten gab es zu bestaunen. Allzu schnell wollte der Bootsführer wieder zurück zum Ausgangspunkt. Wir hätten es noch Stunden an dieser Stelle ausgehalten.

Zurück im kleinen Örtchen machten sich dann Michi und ich auf den Weg Richtung des vorstehend erwähnten 2. Parkeingangs, wo Dittrichs Auto stand. Die anderen sechs frönten dem Strandleben, nachdem auch noch Kaimane und Blattschneiderameisen im Filmkasten versorgt waren. Der Weg führte diesmal über Land - der Küste entlang - nochmals Richtung Punta Cahuita. Zweimal mussten Flüsse durchwatet werden, die relativ tief waren. Die Fauna war etwas spärlich, erst bei der Punta gab es wieder Fotomotive zu Hauf. Der Weg war absolut flach und nur wegen der sehr hohen Luftfeuchtigkeit und Temperatur etwas anstrengend. Leider hinderte uns an der Punta Cahuita ein Parkranger an der Fortsetzung des Weges: nach 14 Uhr dürfe niemand mehr in Richtung des anderen Eingangs gehen. Es sei zu gefährlich. Wir konnten das zwar nicht verstehen, widersetzten uns aber der Anweisung nicht und gingen den gleichen Weg wieder zurück. 

Id2597
Datum14.07.2015
TourParque Nacional Cahuita Costa Rica
Ziel erreichtNein
RouteCahuita - Punta Cahuita - Eingang NP Cahuita
Gipfel(Kein Gipfel) 0m
BegleiterMichi
GebietZentralamerika Cordillera
TourentypWanderung
HM aufwärts0
HM Abstieg0
Distanz km8.08
Verhältnissetropisch feuchtwarm
Hütten
Feat. Foto123-DSC_0147.jpg
TourenideenTrecking in Costa Rica
Aufstiegszeit03:20:00
Abstiegszeit00:00:00
SchwierigkeitL
Wetterschön - gewitterhaft
MaterialWanderung leicht

(Visited 71 times, 1 visits today)