Muotathal – Illgau – Rigi Scheidegg – D23 Bike

Muotathal – Illgau – Rigi Scheidegg – D23 Bike
Blick von Rigi Burggeist auf den Lauerzersee, die Mythen & Glärnisch

Diesmal fand ich einen Mitstreiter für die nächste Etappe meines Luzerner Bike Sternfahrten Projektes. Ich liess Dani per WhatsApp die Wahl, ob er lieber die Fahrt vom Brünig über den Glaubenberg nach Hause machen wollte oder lieber die hier beschriebene Muotathal-Rigi Etappe. Beide Touren lagen fertig geplant bei Schweiz Mobil bereit. Trotz der Tatsache, dass mit der Rigi ein mir sehr bekannter Berg auf der Route lag war ich sicher, dass auch die heutige Tour abwechslungsreich und attraktiv werden würde. Obwohl die Planroute mehr als 2600 Höhenmeter aufwies, war ich überzeugt, dass es am Ende des Tages dank Abkürzungen nicht so viele werden würden. 

Ich traf mich mit Dani im Zug nach Schwyz. Ausnahmsweise frequentierten wir für diese Etappe der Sternfahrten auch noch einen öffentlichen Bus. Die Projektidee ist ja eigentlich, nur die Bahnstrecken ab Luzern zu berücksichtigen. Buslinien gibt es in der Innerschweiz viel zu viele: das Projekt würde nie fertig. Aber für das Muotathal machte ich eine Ausnahme: Wenn man die Sternfahrten auf Google Earth betrachtet, dann würde ohne die Rigi und den Kanton Schwyz ein ganz wesentlicher Teil meiner heimatlichen MTB-Bike-Jagdgründe fehlen. 

Am heutigen wunderschönen Herbstmorgen wollten ganz viele Leute ins Muotathal. Der Bus war übervoll und unsere Bikes nahmen zusätzlichen Platz weg. Die meisten Fahrgäste wollten aber auf den Stoos, sodass wir die letzten waren, die in Hinterthal ausstiegen. Auf der rechten Muota-Seite gibt es ein hübsches Bikeweglein, das wir trotz rotweisser Tafel befuhren. Ein guter Start! Für den Weg nach Illgau hinauf wählten wir den Direktaufstieg. Dieser war nicht fahrbar und das Bikestossen sorgte für den ersten Kraftverschleiss und Schweissausbruch. Richtung St. Karl benützten wir danach die Strasse: das ging viel besser. Der erste längere Aufstieg war im Obergeissbützi geschafft. Jetzt folgte das schöne Stück bis nach Seewen runter. Über eine Bikepiste, Waldwege, Herbstwiesen und allerlei Bauernhöfe fuhren wir mehr oder weniger meiner geplanten Route entlang. Diese erwies sich als ordentlich vorbereitet.

Den sehr langen Aufstieg vom Lauerzersee über den Gätterlipass bis auf die Rigi Scheidegg unterbrachen wir zwei Mal. Zuerst für den Lunch bei der Kapelle Langberg, später auf dem Gätterlipass für ein grosses Orangenmost. Beides war wegen des Energienachschubs überlebensnotwendig. Vor Erreichen des höchsten Punktes auf der Scheidegg zollte ich dem Kraftverschleiss Tribut: Wegen Beinkrämpfen musste ich Dani bitten, ein paar Mal innezuhalten. Von der Scheidegg ging es dann endlich rassig vorwärts: Auf dem Trassée der alten Scheideggbahn kann man bis Rigi Kaltbad zügig fahren. Im Kaltbad entschieden wir uns für das Abweichen von der geplanten Route. Statt über Romiti-Felsentor runterzufahren konnte mich Dani davon überzeugen, dass die Abfahrt vom Chänzeli runter nach Küssnacht auch für mich fahrbar sei. So entdeckte ich eine der besten Abfahrten von der Rigi. Ich genoss diesen Streckenabschnitt sehr - eine coole Sache!

Noch ein weiteres Mal meldete sich der verhärtete Oberschenkelmuskel: im Aufstieg von Küssnacht zum Allmig. Aber auch das war mit einer Pause zu schaffen. Unsere Wege trennten sich nun: Dani fuhr direkt nach Hause, ich nahm den immer wieder schönen Weg nach Meggen-Tschädigen. Fazit dieser Etappe: eine Fünfsterne-Biketour mit grossartigen Aussichten und rassigen Abfahrten. Trotz vielen Höhenmetern zur Nachahmung empfohlen!

Id2823
Datum26.10.2019
TourMuotathal - Illgau - Rigi Scheidegg - D23 Bike
Ziel erreichtJa
RouteHinterthal - Muotathal - Illgau - St. Karl - Ibergereggstrasse - Hand - Huserenberg - Boden - Ried - Seewen - Bierkeller - Lauiberg - Gätterli - Rigi Burggeist - First - Kaltbad - Chänzeli - Räbalp - Landschihof - Küssnacht a.R. - Allmig - Tschädigen - Adligenswil Dottenbergstr.
GipfelRigi Scheidegg 1662m
BegleiterDani
GebietZentralschweiz
TourentypBiketour
HM aufwärts2226
HM Abstieg2286
Distanz km57.21
VerhältnissePrächtige herbstliche Bikeverhältnisse. Fast alles trocken.
Hütten
Feat. Fototbi_2019-10-26.jpg
Tourenideen
Aufstiegszeit05:30:00
Abstiegszeit02:00:00
SchwierigkeitZS
Wetterschön - wolkenlos
MaterialBikematerial

volle Distanz: 57829 m
Maximale Höhe: 1549 m
Gesamtanstieg: 2462 m
Gesamtabstieg: -2518 m
Gesamtzeit: 07:34:00
Download

(Visited 12 times, 1 visits today)
Menü schließen