Maseben – Melager Alm

Maseben – Melager Alm

Nur eine Stunde nach meiner Rückkehr vom Glockhauser zeigte der Blick zum Himmel ein ganz anderes Wetterbild als angenommen: es hat wieder aufgeklart und der Nebel zeigte sich in Auflösung begriffen. Deshalb konnte auch der zweite Teil des Tagesplanes in Angriff genommen werden, der eine kleine Skitour mit allen Richtung Mittagkopf vorsah. Auch der Mittagkopf liegt wie der Falbenairspitz und die Mitterloch Spitze oberhalb des Skigebiets Maseben, nur noch etwas näher und für die Kinder in wohltuender Sichtdistanz. Die Motivation der Kids war anständig genug, sodass keine grösseren Sitzstreikaktionen  zu befürchten waren. Bei Felicitas stellt sich die M-Frage natürlich nicht, sie wollte schon die ganze Woche einmal auf die Felle. Mit dem Hochfahren mit den Liften, dem Anfellen und Umrüsten verloren wir doch etwas Zeit, sodass es nicht mehr bis auf den Gipfel hoch reichte. Weil sich der Nebel auch immer wieder bedrohlich um die Berglehnen rankte, bliesen wir nach einer Stunde Aufstieg zur Rückkehr. Dass man auf einer Abfahrt nicht blindlings irgendwelchen Spuren folgen sollte, wusste ich zwar. Aber diesmal ging diese Aktion gründlich daneben! Zwar ging es oben noch flott durch offene und schöne Pulverhänge, weiter unten wartete aber nur noch Bergsturzgebiet. Wir kämpften uns durch eine wilde Block-, Wald und Steinlandschaft ins Tal runter, was nicht nur die holde Angetraute des Tourenorganisators zu erklecklichem Schimpfwörtergebrauch provozierte. Unter besorgter Beobachtung zweier Touristen, die uns von der anderen Talseite her zuschauten, erreichten wir die Langlaufloipe, die Kinder durchgefroren und abgekämpft. Das nächste Mal - so schwörte ich mir - würde ich solchen Spuren nicht mehr folgen, dafür meinem eigentlich vorhandenen Gespür für den richtigen Weg. Dampfbad, Whirlpool und Sauna waren heute hoch willkommen, nur schon des Aufwärmungeffekts wegen. Und beim abendlichen Fünfgänger durften wir herzhaft zulangen und den Ärger mit einer Flasche «Chiaramonte» besänftigen.

Id383
Datum28.02.2014
TourMaseben - Melager Alm
Ziel erreichtNein
RouteMaseben - Steinbruch Abfahrt - Melager Alm - Melag
Gipfel(Kein Gipfel) 0m
BegleiterFelice, MusMus, Ugi
GebietOstalpen
TourentypSkitour
HM aufwärts218
HM Abstieg833
Distanz km9.58
VerhältnissePulver nordseitig gut
Hütten
Feat. Fototbi_2014-02-28nm.jpg
Tourenideen
Aufstiegszeit02:30:00
Abstiegszeit01:35:00
SchwierigkeitZS
Wetterwechselhaft
MaterialSkitour normal

volle Distanz: 9889 m
Maximale Höhe: 2503 m
Gesamtanstieg: 901 m
Gesamtabstieg: -878 m
Gesamtzeit: 04:04:12
Download

(Visited 69 times, 1 visits today)
Menü schließen