Marbachwanderung Huobschür
Teilnehmer der Marbachwanderung 2019 bei der Huobschür, LU

Marbachwanderung Huobschür

Trotz der relativ kurzfristigen Ankündigung der Marbachwanderung Ausgabe 2019 fanden sich 19 Teilnehmerinnen und Teilnehmer unter der Linde bei Viktor Bachmann in der Huobschür ein. Die grössten Abwesenheiten hatten wir dieses Jahr von der Hammerseite her zu beklagen. Ruth, Petra und Reto weilten mit ihren Familien und Partnern bereits in den Ferien. Nöggu und Regula retteten aber die Familienehre! Dafür hatten wir dieses Jahr wahrlich internationale Beteiligung: natürlich zählen wir die Romands nicht zu den Internationalen. Aber ganz unverhofft gesellten sich Alex und Cristina mit Sohn Stefan aus Oregon, U.S.A. zu uns. Und mit Elaine war auch Brasilien vertreten, was es für den Schreibenden zuweilen schwierig machte, die Sprache für die Informationsweitergabe zu wählen. 

Hatten die lezten paar Ausgaben der MaWa's eher unter Regenwetter zu leiden, war es diesmal die fast schon unerträgliche Hitze des Tages. Wandern bei diesen Temeperaturen konnte man nur Hartgesottenen zumuten. Von den 19 Angemeldeten waren dies immerhin 11. Und diese kamen mit total verschwitzten Kleidern bei Viktor in der Huobschür an, wobei für das letzte Stück von Hellbühl bis Huob der Didi-Nöggu-Shuttle beansprucht wurde. Unter der grossen Linde der Huobschür ging aber ein sehr willkommener Luft und der Baumschatten machte wenigstens das Sitzen und Essen angenehm. Der Bauernhof Huob ist ein prächtiger Ort oberhalb Hellbühl mit sehr schöner Sicht auf Pilatus und die Innerschweizer Bergwelt. Das BnB ist für Übernachtungen zu empfehlen und der Bauernhof machte einen mehr als ordentlichen Eindruck. Den Wow-Effekt des Tages lieferte aber Werner: er hatte die Schokoladen-Spezialität «Pétard à Dents» vom Chemin de la Grangette in Lausanne mitgebracht. Diese Schoggi knistert im Mund so herrlich, dass sie bis ins Hirn kulinarischen und akustischen Genuss verströmt. 

Die Rückkehr nach Littau nahmen nur noch Felice und ich unter die Füsse. Die anderen kapitulierten vor der Hitze oder nutzten eine der angebotenen Mitfahrgelegenheiten. Wir beide hatten das Velo in Littau stationiert. Das bescherte uns nebst der Rückfahrt bei heissem Fahrtwind wenigstens noch ein Bad in der Reuss bei Rathausen. Diese Abkühlung war ein weiterer Höhepunkt des Tages. 

Id2802
Datum30.06.2019
TourMarbachwanderung Huobschür
Ziel erreichtJa
RouteAdligenswil - Luzern - Littau (mit Bike) - Thorberg - Littauerberg - Hellbühl - Huobschür (zu Fuss). Fast gleicher Weg zurück.
Gipfel(Kein Gipfel) 0m
BegleiterAlex, Bé, Cathérine, Cristina, Didi, Elaine, Felice, Heidi, Kuno, Louis jun., Nöggu, Peti, Regula, Stefan, Suse, Tom, Vreni, Werner
GebietZentralschweiz
Tourentypkombinierte Tour
HM aufwärts790
HM Abstieg790
Distanz km48.62
VerhältnisseSehr heiss und leider fast schattenlos
Hütten
Feat. Fototbi_2019-06-30.jpg
Tourenideen
Aufstiegszeit03:30:00
Abstiegszeit02:00:00
SchwierigkeitT2
Wetterschön - wolkenlos
MaterialWanderung leicht

volle Distanz: 43310 m
Maximale Höhe: 737 m
Gesamtanstieg: 877 m
Gesamtabstieg: -868 m
Gesamtzeit: 09:41:12
Download

(Visited 9 times, 1 visits today)
Menü schließen