Levanna Occidentale

Levanna Occidentale
Im Aufstieg zum Col du Grand Méan mit dem Gletschersee des Glacier du Grand Méan

Wie stets diese Woche hatte ich den Hüttenwart nach der besten Tourenvariante für den Tag gefragt. Er hatte für den Gang ins Refuge du Carro, eine klassische Überschreitung, zwei Tipps auf Lager. Der eine betraf den Zugang zum Glacier du Grand Méan, für den es eine Abkürzung gegenüber der Skiroutenkarte gab. Der zweite Tipp bezog sich auf unseren Wunsch, auch heute eine Gipfelbesteigung zu machen. Am Wegrand über die drei Cols lagen mehrere mögliche Ziele, aber nicht alle ergaben eine sinnvolle Gesamtroutenführung. Der Gardien empfahl uns die Levanna Occidentale oberhalb des Col des Pariotes. Es ist dies ein Grenzgipfel Italien/Frankreich und hatte den Vorteil, dass von ihm bis zum Refuge du Carro abgefahren werden konnte. 

Doch nun dem Tagesablauf nach: nach einem Frühstück um sieben Uhr ging es um acht mit einer kleinen Abfahrt los. Dann folgte die oben erwähnte Abkürzung auf dem Weg zum Col du Grand Méan. Statt im weiten Bogen um den Bergrücken herum, konnte man über den Rücken zum Gletschersee des Glacier du Grand Méan hochfellen. Obwohl der Hüttenwart beschrieben hatte, dass dieser Gletschersee mit seiner steil abfallenden Sérac-Mauer ein nicht zu verpassendes Bijou sei, versuchten Armin, Dani, Didi und Kuno mit einem Zusatzaufstieg Schuss für ein Flachstück zu gewinnen. Jürg und ich vermuteten, dass der Weg über den See wie vom Hüttenwart beschrieben kürzer sei. Tatsächlich konnten wir einen schönen Vorsprung herausholen. Und die tollen Fotos vom Eisabbruch hatten wir im Gegensatz zu den anderen auch im Kasten (siehe Beitragsbild). 

Auf dem Col du Grand Méan waren wir dann wieder beisammen und konnten nach diesen ersten 800-900 Höhenmetern die Felle von den Skibelägen reissen. Den nächsten Col (de Trièves) erreichten wir abfahrenderweise, wobei Kuno bei einem Sturz fast einen Ski verlor. Dann ging's steil in die Senke vor dem nächsten Col, wo wieder auf Aufstieg umgestellt werden musste. Jeder zog nun seine eigene Spur auf den Col des Pariotes, wo wir endlich eine Pause machten und etwas Material deponieren konnten, das wir für den Gipfelgang nicht benötigten. Leider hatte auch die schöne Levanna Occidentale wenig Schnee, sodass die obersten 200 Höhenmeter zu Fuss bewältigt werden mussten. Dani und Minu nahmen die Skis fast bis zum Gipfel mit, der Rest fand, dass Steigeisen die bequemere Aufstiegsvariante wären. Ein (sicherlich von Italienern montiertes) seltsames Gestänge markierte den Gipfel. Zu welchem Zweck das Gestänge dienen sollte, erschloss sich weder den Ingenieuren, noch den Gärtnern oder den Optikern der Gruppe. 

Auf zwei Hängen konnten wir - leider als Ausnahme in dieser Woche - einige schöne Abfahrtskurven hinterlassen. Im ersten Hang war es gut fahrbarer Presspulver, im zweiten schöner Nachmittagssulz. So trafen wir auch heute sehr zufrieden beim Refuge du Carro ein und versuchten in der Folge, die noch hochwinterkalte Steinhütte zusammen mit dem Hüttenwart und einer handvoll Gästen aufzuwärmen. Die Hütte war heute Abend erstmals bewartet, was wir natürlich mit ein paar Bier begiessen mussten. Die Hüttenkälte konnten wir so zwar nicht vertreiben, aber sie war immerhin weniger präsent. 

Id2788
Datum28.03.2019
TourLevanna Occidentale
Ziel erreichtJa
RouteRefuge des Evettes - Glacier du Grand Méan - Col du Grand Méan - Col de Trièves - Col des Pariotes - Levanna Occidentale - Refuge du Carro
GipfelLevanna Occidentale 3593m
BegleiterMinu, Dani, Didi, Jürg, Kuno
GebietVanoise Alpen
TourentypSkitour
HM aufwärts1752
HM Abstieg1596
Distanz km21.28
VerhältnisseWenig Schnee im Gebiet. Meist vom Wind hart gefegte Flächen oder "Neige Croutée", d.h. grob strukturierter umgewandelter Schnee
HüttenRefuge des Evettes 2590m; Refuge du Carro 2759m
Feat. Fototbi_2019-03-28.jpg
Tourenideen
Aufstiegszeit06:30:00
Abstiegszeit01:10:00
SchwierigkeitZS
Wetterschön - wolkenlos
MaterialSkihochtour mit Seil, Eismaterial

volle Distanz: 19663 m
Maximale Höhe: 3585 m
Gesamtanstieg: 1808 m
Gesamtabstieg: -1651 m
Gesamtzeit: 07:58:59
Download

(Visited 27 times, 1 visits today)
Menü schließen