Les Grandes Otanes – Pointe des Grands

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Skitour
Les Grandes Otanes – Pointe des Grands
Im Aufstieg auf die Grandes Otanes

Langsam wurde es schwierig, die vier bisherigen tollen Touren von Vallorcine aus mit etwas Ebenbürtigem zu ergänzen. Fleissig wurden jeden Abend Karten studiert und Vorschläge gemacht. Etwas fehlte noch in der Erkundung der Gegend: nämlich das Skigebiet von Le Tour mit seiner Erschliessungsbahn von Vallorcine aus. Zwar gab es auf meiner alten Skitourenkarte aus dem Jahre 1989 keine Skirouten in diesem Gebiet, aber die Online-Karte auf dem Smartphone und die neuere Karte von Minu zeigten eine interessante Möglichkeit: von der Tête de Balme (Bergstation Sesselbahn) über den Col de Balme und die Grandes Otanes auf die Pointe des Grands. Abfahren wollten wir über den mächtigen Glacier des Grands nach Trient. Dies bedingte aber eine Autoplatzierung in Trient, was dank der fahrbaren Untersätze von Jürg und Dani gut bewerkstelligt werden konnte. Diese beiden fuhren also etwas früher als wir los und liessen ein Auto so weit hinten wie möglich im Trienttal stehen. 

Erst um 9 Uhr, nach obligatem opulenten Frühstück bei Helen, konnten wir die erste Bahn zur Tête de Balme nehmen. Das einzige Mal marschierten wir gleich von der Unterkunft los und waren auch die Einzigen mit der heutigen Tourenidee. Gondel- und Sesselbahn waren leer, was die Überwindung der ersten 1000 Höhenmeter schnell und schmerzlos machte. Zudem begann die Tour mit einer kleinen Abfahrt auf die Rückseite des Cols, sodass es fast 10 Uhr war, bevor die Felle zum ersten Mal aufgezogen werden mussten. Bis zu den Grandes Otanes waren steile Hänge zu bezwingen, was nur bei den aktuell herrschenden Topverhältnissen bedenkenlos war. 

Auf den Grandes Otanes wurde kurz gerastet und sogleich die zweite kleine Abfahrt angehängt. Mit Anseilgurt bekleidet (wir bewegten uns nun auf dem Gletscher), fehlte noch eine gute Stunde bis zum Gipfel der Pointe des Grands, dem Gipfel der Grossen. Auch dieser ist ein schöner Aussichtspunkt, und bereits konnten wir ringsum die Touren und Gipfel ausmachen, welche wir in dieser Woche frequentieren durften. Schon waren die Crochues, die Argentière, der Buet, die Bérard und die Petite Fourche gute alte Bekannte, die wir stolz grüssen durften. Zwar war der Himmel nicht mehr ganz so blau wie an den Vortagen, aber die Sicht war einwandfrei und alle Konturen bestens erkennbar. 

Auch die Abfahrt nach Trient führte wie schon jene am Vortag über erstaunlich weit ausladende und grosszügige Hänge. Auch heute waren die obersten 500 Höhenmeter pulvrig. Fast nahtlos konnte später auf die schon aufgeweichten Hänge an der Sonne mit schönem Sulz gewechselt werden. Einziger kleiner Wehrmutstropfen waren die untersten Abfahrtsmeter, welche durch ein wildes Staudengewirr führten und wo der Schnee schon bald knapp war bzw. ganz wegblieb. Das Eindrücklichste Bild des Tages war aber die Riesenlawine mit ihrer Zerstörungskraft, welche anfang März dieses Jahres hier gewütet haben musste. Hunderte von Bäumen wurden abrasiert und kleine Gebäude sowie die Strasse bis zum Chalet du Glacier zerstört. Nur mit Mühe und leider nicht sturzfrei liess sich dieser Trümmerhaufen überklettern. 

Am Ende des Abstiegs wartete nun Danis Mercedes samt bequemerer Schuhe auf uns. Rasch waren die Tourenutensilien abgestreift und der letzte Schluck aus den Trinkflaschen genommen. Die Suche nach einer offenen Beiz in Trient, Le Châtelard und Vallorcine blieb erfolglos. Deshalb leerten wir Helens Vorräte und machten es uns auf ihren Liegestühlen im Garten gemütlich. Auch heute konnten wir wieder auf eine sehr generöse Tour durch phantastische Landschaften zurückblicken. 

Abendessen: bei Helen im Guesthousechamonix. Beste Verköstigung für €40 inkl. Vorspeisen, Wein und Bier. Wunderbar.

Id2683
Datum31.03.2017
TourLes Grandes Otanes - Pointe des Grands
Ziel erreichtJa
RouteTête de Balme - Col de Balme - Les Herbagères - Les Grandes Otanes - Chaux des Grands - Pointe des Grands. Abfahrt über den Glacier des Grands und das Chalet du Glacier nach Trient.
GipfelLes Grandes Otanes 2680m; Pointe des Grands 3101m
BegleiterMinu, Dani, Didi, Jürg, Kuno
GebietMont Blanc Region
TourentypSkitour
HM aufwärts1198
HM Abstieg2039
Distanz km17.23
VerhältnisseGleich wie Vortage.
Hütten
Feat. Fototbi_2017-03-31.jpg
Tourenideen
Aufstiegszeit03:30:00
Abstiegszeit02:00:00
SchwierigkeitWS
Wetterschön - leicht bewölkt
MaterialSkihochtour mit Seil, Eismaterial

(Visited 91 times, 1 visits today)