Höch Gumme

Höch Gumme
Felice auf dem Höch Gumme, OW. Blick auf den Brienzer See

Ein längeres persönliches Ringen ging dieser schönen, aber kurzen Sylvestertour voraus: Nach Tagen der Arbeit am Steuerprojekt in Zug waren wir mit den Arbeiten fertig und ich konnte wider Erwarten dem Ruf der Sonne und des Schnees folgen. Es boten sich zwei Möglichkeiten, den Sylvestertag zu verbringen: wie in anderen Jahren im Goms bei Familie und Freunden, verbunden mit einer schönen Skitour. Oder mit einer Tour über dem Nebel in der Zentralschweiz und dem Abend bei Fondue bei Bassis in Luzern. Ich entschied mich für Letzteres, sehr zur Freude der besten Ehefrau von allen. Ins Goms gedachte ich dann am Neujahrstag zu reisen um dort noch ein paar Touren zu machen. Entgegen der Schneelage in unseren heimatlichen Gefilden hatte das obere Wallis schon viel Schnee gekriegt - und erst noch pulvrigen. 

Weil die Schönbühl-Seilbahn erst ab 9 Uhr fuhr, gab es einen gemütlichen Tagesstart. Dem kalten Nebeltal entflohen erwartete uns auf Turren dank Inversion fast schon frühlingshafte Wärme. Das musste natürlich mit einem Capuccino begossen werden. Bei unserem kurzen Aufstieg bis zum Höch Gumme lag dies problemlos drin. Wir wählten die Spur dem Gratverlauf entlang bis unterhalb Breitenfeld, was zwar etwas sportlicher war, aber auch schöner. 

Den Höch Gumme erreichten wir problemlos. Leider vermieste eine kalte Bise den gemütlichen Gipfelhock. Aber für ein paar schöne Fotos und einen Erinnerungsaustausch an unsere denkwürdige Brienzergrattour vom Sommer 2018 reichte es alleweil. Nach dem Befahren des Gipfelhangs fanden wir doch noch ein warmes und sonniges Plätzchen zum Verzehr von Weihnachts- und anderem Gebäck. Wir fanden in der Folge sogar noch ein paar Hänge mit gutem Schnee, sodass trotz der arg verfahrenen Hängen eine ganz passable Abfahrt resultierte. 

Der Kürze der Tour sei Dank konnten wir - wieder zurück zu Hause - ein paar Saunagänge einlegen und zwischen den Gängen meinen Aufenthalt im Goms organisieren. Doch davon wird in den nächsten Blogeinträgen die Rede sein. 

Id2827
Datum31.12.2019
TourHöch Gumme
Ziel erreichtJa
RouteTurren - Breitenfeld - Schönbühl - Höch Gumme. Gleicher Weg zurück.
GipfelHöch Gumme 2205m
BegleiterFelice
GebietZentralschweiz
TourentypSkitour
HM aufwärts720
HM Abstieg720
Distanz km9.05
VerhältnisseAusgeprägte Inversionslage, 5 Grad auf Turren. Südseitig schon weich und verfahren.
Hütten
Feat. Fototbi_2019-12-31.jpg
Tourenideen
Aufstiegszeit01:50:00
Abstiegszeit01:00:00
SchwierigkeitWS
Wetterschön - leicht bewölkt
MaterialSkitour normal

volle Distanz: 9401 m
Maximale Höhe: 2202 m
Gesamtanstieg: 908 m
Gesamtabstieg: -900 m
Gesamtzeit: 03:59:12
Download

(Visited 18 times, 1 visits today)