Grosse Scheidegg – Rosenlaui Gemeinderatsausflug

Grosse Scheidegg – Rosenlaui Gemeinderatsausflug
Auf einer Brücke über den Reichenbach im Rosenlaui

Wie in vielen Gremien üblich werden neue Mitglieder dazu "verknurrt", traditionelle Events quasi als Eintrittstest organisieren zu dürfen. So erging es auch der neu gewählten Gemeinderätin Felicitas, welcher die Ehre zufiel, den Gemeinderatsausflug 2017 organisieren zu dürfen. Die Bürde des Ideenfindens wurde dabei grosszügigerweise an mich delegiert. Die Organisationsarbeiten namen wir danach gemeinsam in Angriff. Weil wir eine grosse Gruppe von zwölf Personen waren, mussten die Übernachtungsplätze schon frühzeitig gesucht und gebucht werden. Da wir etwas in der Region Rosenlaui unternehmen wollten, erledigten wir das schon im März und fanden im Hotel Grosse Scheidegg einen idealen Übernachtunsort, welcher viele Optionen - je nach Wetter - zuliess. Das genaue Programm der beiden Tage konkretisierte sich dann erst in den beiden Wochen davor, wobei wir auf allerlei Spezialwünsche der doch sehr unterschiedlichen Wanderschar Rücksicht zu nehmen versuchten. Unsere Tour liess viele Varianten zu, auch die gesamte Absolvierung mit Postauto wäre im Falle sehr schlechten Wetters möglich gewesen. 

Schon um halb acht Uhr am Samstagmorgen traf man sich in Adligenswil und fuhr per Postauto nach Luzern. In der Brünigbahn war im Bistro-Wagen Platz reserviert, was alle mit Kaffee und Gipfeli, einige sogar mit Weisswein, zu zelebrieren wussten. Das Wetter zeigte sich vorerst noch tadellos, erst für den Abend war Regen angesagt. Auch Grindelwald empfing uns freundlich, sodass die Fahrt auf den First in aufgeräumter Stimmung verlief. Vor dem ersten opulenten Essen im First Restaurant wollten wir den hohen Damen und Herren Gemeinderätinnen noch etwas bieten. Deshalb begaben wir uns noch vor dem Essen auf den Cliffwalk. Das ist ein bestens präparierter Weg einer Felswand entlang, welcher auf einer kühnen Aussichtsplattform endet. Leider hüllte uns genau dort der Nebel ein, was den versprochenen Höhenrausch nicht stattfinden liess. 

Nach dem Essen wäre eigentlich Abenteuer angesagt gewesen. Der First bietet verschiedene Attraktionen, welche fast schon Freizeitparkniveau erreichen. Man kann mit einem überdimensionierten Adler ("First Glider"), an sausenden Sesseln oder per Trottibike ins Tal brausen. Trotz unserer Werbung für diesen Lunapark wollte sich der Gemeinderat nicht in den Klauen eines Adlers abfotografieren lassen. Man zog die leichte Wanderung zur Grossen Scheidegg hinüber vor und schaffte es gerade noch vor den ersten Tropfen unters rettende Dach des Berghotels. Gleich unterhalb der Scheidegg fand an diesem Wochenende die Chästeilet statt: die Älpler hatten schöne Stände aufgebaut, boten ihre verschiedenen Käse feil und spielten zum Tanz auf. Weil es rasch kühl wurde und es sogar leicht zu schneien begann, zogen wir uns bald ins Restaurant zurück und versuchten relativ erfolglos der Holländerin in der Gruppe (Janine) die Geheimnisse des Schiebers beizubringen. 

Nach einer windigen und kalten Nacht erwachten wir am nächsten Morgen inmitten frisch gefallenen Schnees. Fast alle konnten sich nach dem feinen Frühstück dazu durchringen, trotzdem die Wanderung ins Rosenlaui unter die Sohlen zu nehmen. Es sollte sich hundertprozentig lohnen. Je mehr es gegen Mittag ging, desto schöner wurde das Wetter. Die prächtige Landschaft des Reichenbachtals zog alle in ihren Bann. Auf der Schwarzwaldalp zeigte man uns in der alten Säge wie vor hundert Jahren Bretter gesägt wurden. Und über die Gletscherschlucht brauche ich eh keine Worte zu verlieren. Diese ist wie immer der Höhepunkt eines Rosenlauitages. Diesmal gab es aber etwas, das dem Naturerlebnis in nichts nachstand: das Mittagessen im Hotel Rosenlaui. Das hat nun wirklich alle sehr positiv überrascht. Solch leckere und farbige Teller kriegt man nicht alle Tage!

Noch fehlte aber eine Attraktion: der Reichenbachfall oberhalb von Meiringen. Mit der anschliessenden Standseilbahnfahrt nach Meiringen hinunter wurde der schöne Wandertag abgeschlossen. Erst bei der Bahnfahrt über den Brünig begann es zu regnen. Dabei hätte es dies gemäss Wetterbericht schon am Mittag tun sollen. Darüber war aber niemand unglücklich. Der abschliessende Dank von begeisterten Gemeinderätinnen und zugewandten Orten an uns Organisatoren war aufrichtig gemeint und auch einem gut gelaunten Petrus geschuldet.

Id2707
Datum17.09.2017
TourGrosse Scheidegg - Rosenlaui Gemeinderatsausflug
Ziel erreichtJa
RouteFirst ob Grindelwald - Oberläger - Grosse Scheidegg - Schwarzwaldalp - Rosenlaui - Gletscherschlucht - Hotel Rosenlauf - Zwirgi (Postauto) - Reichenbachfälle - Meiringen
Gipfel(Kein Gipfel) 0m
BegleiterBeatrice, Durana, Felice, Ferdi, Janine, Lucas, Othmar, Pascal, Peter, Urs, Ursi
GebietBerner Oberland
TourentypWanderung
HM aufwärts271
HM Abstieg1100
Distanz km18.18
VerhältnisseKühl und erster Schneefall auf der Scheidegg. Am Sonntag aber zunehmend schön, trotz schlechtem Wetterbericht
HüttenBerggasthaus Grosse Scheidegg 1962m
Feat. Foto20170917_102357.jpg
Tourenideen
Aufstiegszeit00:30:00
Abstiegszeit05:00:00
SchwierigkeitWS
Wetterwechselhaft
MaterialWanderung leicht

volle Distanz: 16048 m
Maximale Höhe: 2194 m
Gesamtanstieg: 404 m
Gesamtabstieg: -1211 m
Gesamtzeit: 22:40:19
Download

(Visited 81 times, 1 visits today)
Menü schließen