Erstfeld – Seelisberg – Vitznau – Meggen – D23 Bike

Erstfeld – Seelisberg – Vitznau – Meggen – D23 Bike
Seerose im Vierwaldstättersee beim Meggerhorn, LU.

Erst als ich im Zug nach Erstfeld sass, hatte sich die heutige Sternfahrten-Biketour konkretisiert. Von den vier noch zu absolvierenden Strecken (Lenzburg-Seetal, Huttwil-Napf, Engelberg-Oberrickenbach und Erstfeld-Seelisberg) fiel meine Wahl auf die Gotthardroute, also Erstfeld. Zwar hatte ich diesen Sternenzacken vermeintlich schon im Jahre 2018 befahren gehabt. Aber ein Blick auf die Karte zeigte, dass der Surenenpass 2018  keine optimale Streckenführung war. Sie ging in weitem Bogen durch Engelberg, welches ja selber noch ein Ausgangspunkt einer Tour werden sollte. Ich beschloss also, die Gotthardstrecke mit einer gänzlich anderen Routenführung zu wiederholen.

Aber erst im Zug hatte ich die entscheidende Eingebung: weil ja auch noch die Engelbergerstrecke fehlte, musste ich heute die Schiffsstrecken machen, weil es sonst unschöne Überschneidungen mit Engelberg gegeben hätte. Das hiess: ich plante bis Erstfeld zu fahren, dort loszuradeln und dann viele Kilometer am oder über dem Vierwaldstättersee zu verbringen. Es sollte dies auch die flachste Etappe mit nur knapp 1200 Höhenmetern werden. Das kam mir insofern entgegen, als ich diese Woche schon vier Mal mit dem Strassenvelo nach Zug und zurück geradelt war und solcherart schon genügend Kurbelumdrehungen in den Knien hatte.

Bis Bauen war die Strecke einfach und flach, immer schön dem Wasser nach. Zuerst dem Reussdamm folgend und dann den Weg der Schweiz benutzend. In Bauen folgt ein halbstündiges ruppiges Bike-Tragestück. Über die tausend Treppenstufen lässt sich das Bike nicht einmal schieben. Das kostete viele Schweisstropfen, war aber immer noch erträglich. Bald konnte wieder gefahren werden. In Seelisberg frequentierte ich den Volg-Laden und stillte erstmal Hunger und Durst.

Dann ging es zur Scheidegg hoch. Leider folgte ich einem nicht fahrbaren Wanderweg, wo es doch bessere Waldweg-Alternativen gegeben hätte. Auch danach fällte ich einen leidigen Entscheid: Statt über die Strasse gemütlich von Emmetten nach Beckeried zu sausen, wählte ich den Wanderweg nach Risleten. Auf diesen 400 Höhenmetern Abstieg zum Vierwaldstättersee konnte ich keinen Meter fahren. Viel zu ruppig und steil ist dieses Stück. Mein lädiertes Knie beantwortete diese Afferei mit Protestschmerz. Ich wollte mich mit einem Bad im See bei der Risletenschlucht trösten, stellte aber beim Blick auf die Uhr fest, dass ich dann über eine Stunde auf das Schiff von Beckenried nach Vitznau gewartet hätte. Also verschob ich den Sprung ins Nass und radelte zur Schifflände in Beckenried. Dort stand die Diamant schon bereit, und eh ich mir's versah, spukte sie mich in Vitznau wieder an Land.

Bei einem Blick auf den Schiffsfahrtsplan konkretisierte sich der weitere Verlauf der Strecke: von Hertenstein bis Meggerhorn wollte ich nochmals aufs Schiff, um nachher über den Meggerwald nach Hause zu gelangen. In Hertenstein war jetzt genug Zeit für ein Bad im See. Dieses genoss ich ausgiebig und für die Jahreszeit war der See herrlich. Noch auf der Wiese liegend kontaktierte ich Felice und fragte sie, ob sie Lust hätte, am Meggerhorn nochmals mit mir in den See zu stechen. Das bejahte sie und es wäre vom Timing her auch super aufgegangen, wenn ich den Fahrplan der Schiffe richtig gelesen hätte. Die vermeintliche Verbindung Hertenstein-Meggerhorn wird nur sonntags bedient, was ich erst realisierte, als Felice schon unterwegs war und am Steg in Hertenstein weit und breit kein Kahn anlegen wollte. Immerhin gab es eine Viertelstunde später noch ein Schiff bis Verkehrshaus. Das hat die drohende Ehekrise abgewendet, weil der Irrtum dank Handy erklärt werden und ich trotzdem noch ins Meggerhorn zum Baden radeln konnte. Die Verspätung (30 Minuten) hat das Schwimmen im See und Ausklingenlassen des Tages nicht verhindert. Warme Sonnenstunden waren immer noch reichlich vorhanden.

So endete diese Sternenfahrt mit einem Bad im See, der gemütlichen Pedaliererei durch den Meggerwald und dem verdienten Bier zu Hause auf der Terrasse.

Id2876
Datum18.09.2020
TourErstfeld - Seelisberg - Vitznau - Meggen - D23 Bike
Ziel erreichtJa
RouteErstfeld - Attinghausen - Isleten - Bauen - Seelisberg - Scheidegg - Risleten - Beckenried - Vitznau (Schiff) - Weggis - Hertenstein - Meggerhorn (Schiff) - Meggen Golfplatz - Meggerwald - Adligenswil Dottenbergstrasse (D23)
Gipfel(Kein Gipfel) 0m
BegleiterChregu Solo
GebietZentralschweiz
TourentypBiketour
HM aufwärts1127
HM Abstieg1036
Distanz km63.65
VerhältnisseTrocken und problemlos
Hütten
Feat. Fototbi_2020-09-18.jpg
Tourenideen
Aufstiegszeit05:05:00
Abstiegszeit00:00:00
SchwierigkeitWS
Wetterschön - leicht bewölkt
MaterialBikematerial

(Visited 26 times, 1 visits today)