Chli Amslen – Wildegg Chli Aubrig Bike

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Biketour
Chli Amslen – Wildegg Chli Aubrig Bike
Kuno und Chregu auf der Chli Amslen oberhalb Einsiedeln

Gerne wäre ich über die Auffahrtstage wie schon die Jahre zuvor in die Walliser oder Berner Alpen gefahren um mit ein paar Skihochtouren die Skitourensaison abzuschliessen. Es gab aber einige Gründe, weshalb dies nicht zu Stande kam. Erstens litten wir immer noch unter den Nachwehen des Corona-Lockdowns, was bedeutete, dass Bergbahnen und SAC-Hütten geschlossen waren (wobei wir im Winterraum der Konkordiahütte auf Nachfrage hin Platz gehabt hätten). Zweitens war 2019/220 ein schneearmer Winter, was für Gletscherausflüge keine guten Bedingungen schaffte. Drittens drohte eine samstägliche Kaltfront und viertens hatten meine Brüder und ich nur mässig Lust, lange Ski zu tragen. Das waren für Didi Gründe genug, eine Biketour statt eines Skiausflugs vorzuschlagen. 

Wir trafen uns in Einsiedeln, wo diese Biketour startete. Dank des Auffahrtstages war die Parkplatzsuche beim Coop Einkaufscenter einfach und wir konnten bald lospedalen. Gegenüber der mit Beni absolvierten Version der Tour von 2014 schlug Didi vor, über die Chli und Gross Amslen zu fahren. Das versprach Singletrail-Genuss. Auf der Chli Amslen trafen wir schon bald ein und legten eine erste kleine Pause ein. Weil noch keine anderen Biker zu sehen waren (ganz im Gegensatz zum Rest des Tages), ergriff ich die Gelegenheit zu einem kleinen Drohnen-Demoflug für meine Brüder. Ich verfolgte sie auf ihrer Abfahrt Richtung Gross Amslen.

Vor dem Amslen-Aufstieg trafen wir einen einheimischen Biker, der uns von der Überquerung dieses Gipfels abriet (da wenig fahrbar). Wir sollen lieber den Trail links herum nehmen. Das sei schöner und besser fahrbar. Diese schöne Singletrail-Strecke war dann in der Tat genussvoll! Bei der Stockhütte gelangten wir wieder auf Didis geplante Route und verfolgten diese nun ohne weitere Abstecher. Kurz nach der Stockhütte beklagte Kuno einen platten Reifen, welcher aber dank Velomechaniker-Knowhow rasch geflickt werden konnte. In Unteriberg fanden wir einen kleinen Bäckereiverkaufsladen, in dem auch eine Kaffeemaschine stand. Den Kaffebecher balancierend suchten wir ein bequemes Plätzchen zum Genuss desselben, denn Stühle hatte die Bäckerei keine. In der Nähe von Kunos und Didis Panzergarage setzten wir uns an den Bach und stärkten uns für den zweiten Teil des Aufstiegs. 

Die 800 Höhenmeter bis zur Wildegg respektive des Chli Aubrig (den wir zu Fuss erklommen), verlangten einen offensiven Muskeleinsatz. Wir waren aber heute trotz der schon beträchtlichen Tageswärme gut in Form und brachten diesen Aufstieg problemlos hinter uns. Auf dem Chli Aubrig hatte sich eine bunte Wanderschar versammelt, welche die social distancing Regeln mehr schlecht als recht beachtete. Uns war das aber reichlich egal: Kontrollen waren hier oben keine zu befürchten und dem Virus war es bestimmt zu warm hier oben. Dafür waren Aussicht, Blumenpracht und Sonnenschein einfach zu schön. Mein letzter Besuch lag gerade einmal acht Monate zurück - im letzten September wurde ich aber fast eingenebelt. 

Nach einem feinen Most auf der Wildegg ging es nun an die rasante und durchaus genussvolle Abfahrt zum Sihlsee runter. Die Variante über das Alpfärtli (tatsächlich mit "lp" und nicht "b") war dabei der beste Abschnitt. Es war eine spontane und von Didi nicht geplante Abkürzung über den Wanderweg runter.

Am Ende der Tour mussten wir nur noch den Sihlsee bei Willerzell überqueren und durch das schöne Einsiedeln zu unseren Autos zurückpedalen. Wir waren uns über die Schönheit der Tour einig und zufrieden über die sportlich gelungene Leistung. 

Id2851
Datum21.05.2020
TourChli Amslen - Wildegg Chli Aubrig Bike
Ziel erreichtJa
RouteEinsiedeln-Wäni-Chälen-Chli Amslen-Amselgschwänd-Stockhütte-Heitlenen-Unter Hummel-Untere Chüeweid-Schräwald-Unteriberg-Studen-Duliwald-Duliweid-Schrot-Wildegg-Chli Aubrig-Büel-Alpfärtli-Willerzell-Einsiedeln
GipfelChli Amslen 1399m; Chli Aubrig 1642m
BegleiterDidi, Kuno
GebietZentralschweiz
TourentypBiketour
HM aufwärts1786
HM Abstieg1786
Distanz km57.18
VerhältnisseAlles trocken und problemlos
Hütten
Feat. Fototbi_2020-05-21.jpg
Tourenideen
Aufstiegszeit07:15:00
Abstiegszeit00:00:00
SchwierigkeitWS
Wetterschön - leicht bewölkt
MaterialBikematerial

volle Distanz: 57545 m
Maximale Höhe: 1603 m
Gesamtanstieg: 2057 m
Gesamtabstieg: -2060 m
Gesamtzeit: 07:20:38
Download

(Visited 41 times, 1 visits today)