Brünig – Dundelegg – Renggpass – Luzern – D23 Bike

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Biketour
Brünig – Dundelegg – Renggpass – Luzern – D23 Bike

Einen Tag vor der Abreise in die Islandferien beschloss ich trotz der prognostizierten Sommerhitze nochmals in die Pedalen zu treten. Dank der vielen Velofahrten an die Arbeit in Zug in den vergangenen paar Wochen fühlte ich mich gut in Form. Deshalb entschied ich mich für die Königsetappe meiner Sternfahrten von allen Bahnstationen ab Luzern nach Hause. Laut meiner Planung in Schweiz Mobil mussten auf der Route vom Brünig über Lungern, die Dundelegg, Glaubenbielen, Langis, Alpnach, Renggpass und Luzern über 2700 Höhenmeter und gut 80 Kilometer zurückgelegt werden. 

Maskenbewehrt setzte ich mich um 7 Uhr in den Zug und stieg voller Tatendrang in Brünig Passhöhe aus. Nach kurzer Zeit verliess ich die stark befahrene Strasse und fand in der Abfahrt nach Lungern ein paar schöne Bikeweglein. Dann aber folgte der lange Aufstieg zur Dundelegg und dann noch weiter bis in die Chringe. Ab Dundelegg musste ich das Bike etwa 30 Minuten schieben. Aber schon bald nach der Chringe konnte ich mich wieder in den Sattel schwingen und nach Glaubenbielen runtersausen. Ab dort verläuft die sehr abwechslungsreiche Strecke bis zum Sattelpass. Fast alles war fahrbar und ein stetes Auf und Ab. Nach dem Sattelpass gibt es ein Fahrverbot, auf das ich schon bald von einem Alpbesitzer aufmerksam gemacht wurde. Ich hatte mich etwas verfahren (bzw. kurz nicht auf die Route auf dem Smartphone geschaut) und wurde in ein langes Gespräch mit dem Typen verwickelt, für den die Biker zu den Naturverschandelern gehörten. Er liess mich endlich wieder ziehen (bzw. umkehren), sodass ich Richtung Trogenegg marschieren konnte. Schon bald  versperrten  dort andere Wegelagerer den Pfad: 2 Rekruten auf Schiesswache. Allerdings liessen mich diese unbehelligt passieren, weil meine Route zum Glück ausserhalb der Reichweite von Schweizer Gulaschkanonen lag.

Von der Trogenegg ging es nun endlich in einer langen Abfahrt runter bis Alpnach. Nur das kurze Stück nach der Lochalp bot wieder etwas Schiebestrecke. Bis hier hatte ich bloss kurze Trinkpausen eingelegt. Im Tal drückte die Sommerhitze, sodass nur der Kauf von Ess- und Tranksame Abhilfe schaffen konnte. Spontan beschloss ich, mich solcherart ausgerüstet in Alpnachstad an den See zu setzen, ein erfrischendes Bad im Alpnachersee zu nehmen und dann während dieser einstündigen Pause den Magen zu füllen. 

Es wartete nämlich noch das Tourendessert: statt banalerweise um die Acheregg herum flach nach Luzern zu radeln, wollte ich über den Renggpass. Dieser Plan war dem Umstand geschuldet, dass dies für die Etappen der Sternfahrten auf Google Earth den schöneren Stern ergab. Die Strecke um die Acheregg hatte ich schon auf der Fahrt von Göschenen über den Surenenpass und Engelberg absolviert.

Bei heissen und guten 30 Grad Celsius galt es nun die Beinkrämpfe in Schach zu halten. Dies gelang dank der Pause im See bis zum Renggpass gut. Aber im coupierten Gelände nach dem Pass über Hinter Rengg und den Schwendelberg musste ich 2,3 Mal innehalten und den Muskelzug abwarten. In Kriens hatte ich das Gefühl, dass es ohne Zuckernachschub nicht mehr über den Dietschiberg reichen würde. Also stürmte ich die Bäckerei Koch, warf eine Cola und ein Nussbögli ein und fuhr durch Luzern. Das Zucker-Doping begann erst auf dem Utenberg zu wirken. Aber ab dort schaffte ich es krämpfefrei bis nach Hause und durfte auf eine gelungene achte Etappe Sternfahrten zurückblicken. Sie war abwechslungsreich, biketechnisch zuweilen anspruchsvoll, ohne Trage- (aber mit Schiebe-)strecken, absolut wetterbegünstigt und vor allem sturzfrei. Jetzt hatte ich Kalorienunterversorgung, welche ich in Island sicher wieder würde ausgleichen können.

Id2867
Datum20.07.2020
TourBrünig - Dundelegg - Renggpass - Luzern - D23 Bike
Ziel erreichtJa
RouteBrünig - Lungern - Dundelegg - Chringe - Glaubenbielen - Ror - Loo - Sattelpass - Trogenegg - Langis - Horweli - Alpnach - Alpnachstad - Renggpass - Hinter Rengg - Schwendelberg - Horw - Kriens - Luzern - Wesemlin - Dietschiberg - Adligenswil Dottenbergstrasse D23
GipfelRückenegg 1842m; Trogenegg 1820m
BegleiterChregu Solo
GebietZentralschweiz
TourentypBiketour
HM aufwärts2750
HM Abstieg3149
Distanz km81.89
VerhältnisseProblemlos, aber Bike wurde ziemlich dreckig weil es stellenweise sumpfig war
Hütten
Feat. Fototbi_2020-07-20.jpg
Tourenideen
Aufstiegszeit09:45:00
Abstiegszeit00:00:00
SchwierigkeitZS
Wetterschön - leicht bewölkt
MaterialBikematerial

volle Distanz: 83958 m
Maximale Höhe: 1919 m
Gesamtanstieg: 3104 m
Gesamtabstieg: -3546 m
Gesamtzeit: 09:50:42
Download

(Visited 20 times, 1 visits today)