Bike Sardegna: Sant’Antiocho

Bike Sardegna: Sant’Antiocho

Von einem kleinen Hustenschnupfen etwas angeschlagen beschloss ich, entgegen der Vernunft, auf “unserer” Insel Sant’Antìocho eine kleine Bikerunde zu absolvieren. Die Ratio hätte ja zu Ruhe und Schlaf am Strand gerufen, aber das prächtige Wetter und die einladenden Inselwege lockten zu sehr. Tutta la famiglia fuhr also mit Bike auf dem Autodach zur nahen Cala Sapone, wo die Autopassagiere dem Strandleben frönten. Derweil schwang sich der Chauffeur auf den Velosattel und hielt vorerst mal Richtung Capo Sperone. Die schmalen Inselstrassen mit sehr wenig Verkehr sind ideal zum Kurbeln. Die Topographie ist hügelig, sodass es immer mal wieder eine Steigung - niemals aber zu heftig - zu bewältigen gibt. Trotz der bronchialen Trübungen konnte ich ob der landschaftlichen Pracht fast nicht anders als heftig die Tretmühle zu betätigen. Oben auf dem Capo Sperone trohnt ein alter Leuchtturm aus dem 17. Jahrhundert. Er ist zwar halb verfallen, macht aber prächtig Kulisse zusammen mit dem türkisblauen Meer und der attraktiven Küstenlinie. Mutterseelenallein ist man auf diesen Wegen, obwohl ein Tourismus-Subventionenjäger aus dem Städtchen den Weg zum Leuchtturm hoch vor vielen Jahren mit Laternen und säuberlich gepflästerten Wegen ausstatten liess. Heute findet dieses Kleinod wohl nur noch der eine oder andere entdeckungslustige Biker und Wanderer. Ich genoss jedenfalls meine Fahrt in vollen Zügen: sie hielt noch einen kurzen Fussabstieg auf steilem Schotterweg parat, eine Panoramafahrt an vielen ausgezeichneten Badestränden entlang (die ich aber alle mangels Badehosen ausliess) und führte schliesslich in einer grossen Schleife zur Cala Lunga und zur Cala Sapone zurück, wo Aurelio sehnlichst auf einen Fussball-Sparringpartner wartete. Vor dem Penaltyschiessen mit ihm kühlte ich mich aber in besagtem türkisblauen Wasser ab und ging mit Schnorchel und Taucherbrille auch noch einige Fische schauen.

Id406
Datum02.10.2014
TourBike Sardegna: Sant’Antiocho
Ziel erreichtJa
RouteSpiaggia Cala Sapone - Cannai - Capo Sperone - Cala Coaquaddus - Cannai - Cala Lunga - Spiaggia Cala Sapone
Gipfel(Kein Gipfel) 0m
BegleiterChregu Solo
GebietSizilien Sardinien
TourentypBiketour
HM aufwärts417
HM Abstieg411
Distanz km29.20
Verhältnissetrocken, tadellos
Hütten
Feat. Fototbi_2014-10-02.jpg
TourenideenGanze Sant'Antiocho Insel und rüber auf die Isola San Pietro mit der Fähre
Aufstiegszeit01:32:00
Abstiegszeit00:38:07
SchwierigkeitWS
Wetterschön - wolkenlos
MaterialBikematerial

volle Distanz: 29308 m
Maximale Höhe: 175 m
Gesamtanstieg: 767 m
Gesamtabstieg: -763 m
Gesamtzeit: 02:10:05
Download

(Visited 57 times, 1 visits today)
Menü schließen