Bärenfallen – Musenalp

Bärenfallen – Musenalp
Im Aufstieg zur Bärenfalle - Klewenalp

Der durchzogene Osterwetterbericht mit mehrheitlich trüber Troposphäre versprach wenigstens für den Ostermontag ein paar Sonnenstrahlen, welche tourenmässig ausgenutzt werden konnten. Meine Lust hielt sich allerdings in Grenzen, war ich doch in der Karwoche schon mit Dani, Minu und Jürg unterwegs gewesen. Es ergab sich aber die Gelegenheit dank Alicia und Maite, die auf der Klewenalp skifahren wollten, dass statt nur eines Transportdienstes  eine Elterntour durch Felice und mich ins Auge gefasst werden konnte. Aufs Pistenrutschen hatten wir beide keine Lust, wollten aber die Girls bis auf die Klewenalp begleiten und eine Skitour Richtung Glatten von dort oben starten. Der Andrang in der Talstation der Klewenalpbahn und der übervolle Parkplatz bewogen uns aber zur Einsicht, dass eine Autofahrt Richtung Steinstössi die bessere Alternative zum Schlangenstehen war.

Oberhalb Eggenrüti prangt eine Fahrverbotstafel am Strassenrand, welche wir ernst nahmen. Schliesslich begann daselbst auch eine mehr oder weniger geschlossene Schneedecke, auf welcher wir problemlos höher steigen konnten. Es ging entlang des Wanderwegs Richtung Klewenalp und Brisenhaus. Schon bald signalisierte Felice, dass sie statt des Glattgrates auch mit einem Gang nur bis zur Musenalp zufrieden war. Also nahmen wir es nach einer Rast gemütlich, nicht ohne oberhalb der Bachscheiti in ein wüstes Gerangel mit tiefen Gräben zu geraten. Da auch hier oben noch viel Schnee lag, hatte das Wasser tiefe Gräben in der Schneedecke hinterlassen, die gar nicht so einfach zu überwinden waren. Wir schafften es aber schliesslich bis zur Bärenfalle, wo abermals eine Pause den Aufstieg beschloss. Ich stieg noch kurz auf der Treppe des Wanderweges Richtung Unter Musenalp hoch, wobei ich oben angelangt feststellen musste, dass der tiefe, weiche Schnee in diesem flachen Gelände sowohl auf dem Hin- wie auch auf dem Rückweg mühsam werden würde.

So liessen wir es mit der Bärenfalle bewenden und pflügten bald durch viel schweren Schnee talwärts, wobei meist die Falllinie gewählt werden konnte, ohne dass Kollissionsgefahr mit Bäumen bestand. Mit einem kurzen Gegenanstieg und dem Verfolgen der Aufstiegsspur beschlossen wir die Tour um drei Uhr nachmittags. Dies passte perfekt, um auch die beiden Skifahrerinnen der Klewenalp wieder mit nach Hause zu nehmen.

Id2732
Datum02.04.2018
TourBärenfallen - Musenalp
Ziel erreichtNein
RouteEggenrüti unterhalb Klewenalp - Ober Stockboden - Bachscheiti - Rieteri - Bärenfallen - Unter Musenalp
GipfelMusenalp 1785m
BegleiterFelice
GebietZentralschweiz
TourentypSkitour
HM aufwärts934
HM Abstieg934
Distanz km12.60
VerhältnisseNeuschnee der vergangenen Tage wurde rasch nass und schwer.
Hütten
Feat. Fototbi_2018-04-02_37ryy1zkuiw4g.jpg
Tourenideen
Aufstiegszeit03:30:00
Abstiegszeit01:30:00
SchwierigkeitWS
Wetterschön - leicht bewölkt
MaterialSkitour normal

volle Distanz: 11313 m
Maximale Höhe: 1644 m
Gesamtanstieg: 1345 m
Gesamtabstieg: -1325 m
Gesamtzeit: 05:03:01
Download

(Visited 71 times, 1 visits today)
Menü schließen